Jazz Combo

Jazz Combo:

Das Angebot richtet sich an InstrumentalistInnen und SängerInnen aller Altersgruppen.
Wir spielen Jazz-Standards und erarbeiten grundlegende Formen des Zusammenspiels mit den Schwerpunkten Interpretation, Improvisation, Kommunikation und Timing. Dabei steht in erster Linie die Freude am Zusammenspiel und an der musikalischen Selbstentfaltung im Vordergrund. Der Schwierigkeitsgrad des Repertoires wird dem Spielniveau der Teilnehmehmenden angepasst. 
Wer Interesse an swingender, bluesbasierter Improvisationsmusik und ein bisschen Mut zum Ausprobieren ist herzlich willkommen.
Voraussetzung für die Teilnahme sind sichere Tongebung, Kenntnis der Tonnamen auf dem eigenen Instrument, und es wäre super, wenn ihr  Kenntnisse der grundlegenden Tonleitern und Akkorden des Dur-Moll-Systems hättet.

Geleitet wird die Combo von Hauke Schlüter, Saxofonist und Klarinettist
Hauke Schlüter konzertierte in Duos mit Agata Ciurkot, Corinna Eikmeier, „Naabtal Death“ alias Eberhard Meisel, diversen eigenen Ensembles wie „Die Letzte Hoffnung“, deren Einladung zu einem gemeinsamen Konzert Matthias Schubert folgte, und als Teil von Klangkörpern wie dem Golz-Rasche-Jazz-Orchestra, dem Landesjugendjazzorchester Hamburg, der Lumberjack Bigband, den Lüneburger Sinfonikern oder der Nordwest Concert Band, mit denen er Solisten wie Randy Brecker, Gabriel Coburger und Ken Norris begleitete. Derzeit ist mit Virginia Lauckerts CALAR sowie im Tonhallenorchester Hannover, in dem er mit Gästen wie Urs Leimgruber, Angelika Sheridan, Mascha Corman, Thea Soti oder Christina Fuchs arbeitete, aktiv.
 
Hauke Schlüter studiert Jazz-Saxophon an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

 

 

Lukas Merten

Lukas Merten

Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien (Hannover)
10/2017 – 09//2019 Jazz, Rock, Pop, Hauptfach Saxophon (FüBa)
Seit 10/2018 Jazz und jazzverwandte Musik, Hauptfach Saxophon (B.Mus.)


Sonstiges
Seit 2020 verschiedene Jazzprojekte mit Eigenkompositionen- darunter
Lukas Merten Quartett (gibt’s auch bei Youtube)