Jazz Combo

Improvisations-Workshop 2016

Jazz Combo:

Das Angebot richtet sich an InstrumentalistInnen und SängerInnen aller Altersgruppen, die über grundlegende Kenntnisse der jeweiligen Instrumentaltechnik, des Notenlesens und etwas Erfahrung im Umgang mit der Improvisation über Tonleitern und Akkorde verfügen. Wir beginnen mit rudimentären Jazz-, Funk- und Latin-Standards und erarbeiten grundlegende Formen des Zusammenspiels mit den Schwerpunkten Improvisation, Kommunikation, Timing, Themengestaltung und Rhythmusgruppenarbeit. Dabei soll aber in erster Linie der Spaß am Zusammenspiel und an der musikalischen Selbstentfaltung im Vordergrund stehen. Der Schwierigkeitsgrad des Repertoires wird dem Spielniveau der TeilnehmerInnen angepasst.

Als Dozent steht, der in der jungen norddeutschen Jazzszene aktive Saxophonist und Klarinettist Hauke Schlüter zur Verfügung. Er ist aktiv in diversen Bigbands und in eigenen Combos, so unter anderem mit seinem Quartett „Die Letzte Hoffnung“, dem Golz-Rasche-Jazz-Orchestra, dem Tonhallenorchester Hannover und spielte auf Festivals und in Jazzclubs in China, Spanien, Italien, der Schweiz und Norddeutschland, wo er mit namhaften Musikern wie Randy Brecker, Gabriel Coburger, Robert Bonisolo, Julia Hülsmann, Ken Norris, Sigi Busch, Ed Partyka, Urs Leimgruber, Angelika Sheridan, Oliver Poppe, der NordWest Concert Band, der Lumberjack-Bigband und den Lüneburger Sinfonikern auf der Bühne stand.

Hauke Schlüter studiert Jazz-Saxophon an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und war Mitglied im Landesjugendjazzorchester Hamburg.