Instrumentenkarussell

…welches Instrument eignet sich am besten?

Um diesen Entscheidungsprozess zu erleichtern, haben wir das Konzept des Instrumentenkarussells entwickelt – es richtet sich speziell an Kinder zwischen 6 und 8 Jahren und soll den Kindern (sowie den Eltern) die Auswahl eines später zu erlernenden Instrumentes erleichtern. Als Orientierungskurs bieten wir somit eine ideale Brücke von der Musikalischen Früherziehung zum Instrumental-Einzelunterricht.

Für jeweils ein Quartal lernen die Kinder ein Instrument aus den vier Instrumentenfamilien Blas-/Tasten-/Saiten- und Schlaginstrumente kennen, wobei die Quartale aufeinander aufbauend gestaltet sind. Die Kinder bekommen eines der Instrumente (Flöte, Gitarre, Keyboard & Handpercussion) zum Üben mit nach Hause. Teilweise werden weitere Instrumente aus der jeweiligen Familie im Unterricht vorgestellt und zum Teil auch ausprobiert.

Neben einer grundlegenden Ausbildung auf den verschiedenen Instrumenten erleichtert das Karussell somit das Erkennen der Wünsche bzw. Begabung eines Kindes für ein bestimmtes Instrument, wodurch die Auswahl des weiteren musikalischen Ausbildungsweges erleichtert wird.

Auch in sozialer Hinsicht bietet das Karussell Vorteile: Der Sprung von der Früherziehungsgruppe in den Einzelunterricht wird durch die kleinen Gruppen des Karussells erleichtert. Das Musikerlebnis mit anderen Kindern trägt zur Stärkung der eigenen Persönlichkeit bei und fördert die Rücksichtnahme in der Gruppe.

Gruppengrösse: max. 4 Kinder

Alter: 6 bis 8 Jahre

Dauer: 1 Jahr, wöchentlich 45 min , 49,- Euro (inklusive Instrumentenmiete) + einmalige Aufnahmegebühr von 15,- Euro

Joe Finck


Ich habe meine ersten Trommelschläge im Alter von 12 Jahren erprobt und in den darauf folgenden zwei Jahren in einer Marchingband die Grundlagen dieses Handwerkes erlernt. Darüber bin ich rückblickend sehr froh, denn beim Trommeln im Tempo der Musik zu marschieren, ist eine der besten Methoden um ein solides
Rhythmusgefühl zu entwickeln.

Als Jugendlicher spielte ich in verschiedenen Bands in Lübeck und entdeckte den Jazz und die Rockmusik der 70er Jahre für mich. Drummer wie John Bonham, Cozy Powell, Ian Paice aber auch Elvin Jones und Billy Cobham haben mich maßgeblich beeinflusst
John Bonham tut es noch immer.

Weiterlesen

Philip Andronic

philip andronic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Philip Andronic, geboren am 17.12.1990 in Halle/ Saale, begann im Alter von sechs Jahren Klavierunterricht zu nehmen.

Als junger Preisträger verschiedener Jazzwettbewerbe erhielt er unter anderem Klavierunterricht bei Matthias Betzel und Unterricht am Vibraphon bei Wolgang Schlüter.

Philip nahm an renommierten Workshops in der Bundesakademie Trossingen teil, spielte auf Jazzfestivals in Deutschland und Norwegen und ist zudem auf Tourneen in Rumänien, China und Taiwan unterwegs.

Seit 2012 studiert er in der künstlerischen Ausbildung Jazzvibraphon und -klavier im Nebenfach an der Hochschule für Künste in Bremen.

Für verschiedene Bandprojekte ist er gleichermaßen gefragter Vibraphonist, als auch Pianist.

Ralf Jackowski

Ralf JakowskiNach einem Musikstudium in Rotterdam (NL) ist er als Profimusiker tätig. Er ist aktiv in unterschiedlicher Besetzung die vom klassischen Klaviertrio über Quartett- und Quintettbesetzungen bis hin zur Bigband mit Stringorchestra reichen; wie z.B. Max Vax Trio/ – Quartett (Gewinner des Internationalen Jazzpreises 2004 in Granada), Achim Kück Trio/ – Quartett , Joe Dinkelbach Band, Gaby Schenkes‘ 2nd Edit, Sinatra Revival Orchestra, Melvin Edmondsos’s Tribute To The Unforgettable Nat „King“ Cole.

Weiterlesen

Svavar Sigurdsson

Svavar Sigurdsson02

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Svavar Sigurdsson

1975 – 83   Orgel- und Harmoniumstudium in Island.
1988 – 92   Ausbildung zum Kirchenmusiker und Chorleiter Island

Seit 1994 freiberuflicher Klavier- und Orgeldozent in Deutschland
im Bereich Klassik, Pop und Jazz.

Gründer und  Direktor von  Hammond Orgel Festival in Djúpivogur Island von
2006 -2012    http://www.djupivogur.is/hammond/

 

 

Weihnachtskonzert der Instrumentalklassen Klavier – Tatjana Wieters und Cello – Olga Kuhlemann

Heute fand in der Neuapostolischen Kirche in Verden ein Weihnachtsvorspiel statt.

Weihnachtskonzert 03

Herzlichen Dank an Tatjana Wieters und Olga Kuhlemann, die dieses Weihnachtskonzert organisiert haben. Und herzlichen Dank auch an den Gemeindevorsteher Klaus Pajko für die Offenheit und warmherzige Aufnahme in der Kirche.
Für die Schüler und Schülerinnen ist es eine wichtige Erfahrung ihr Können vor Publikum zu zeigen. Trotz Lampenfieber, zittrigen Händen und Herzklopfen gaben alle ihr Bestes und es wurde ein schönes Konzert zur Freude aller.
Die stolzen Blicke der Eltern und der Applaus ist bestimmt die Mühen und das Üben wert!
In diesem Sinne wünschen wir allen einen wundervollen und besinnlichen 2. Advent. Weiterlesen